Individuelle Anfrage

Produktspezifische Angaben

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Teilen Sie uns Ihre Vorstellung mit und Sie erhalten Ihr persönliches Angebot umgehend per E-Mail.

Beschreiben Sie uns Ihr Wunschformat (z.B. DIN A4, DIN A5, Hoch oder Querformat), Ihre Wunschfarbe, Ihre Blattinhalte und alles was Ihnen wichtig ist.

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Produktmuster anfordern

Produktspezifische Angaben

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Beschreiben Sie Ihr Wunschprodukt und Sie erhalten innerhalb von 2 Werktagen kostenlose Muster, Materialproben, Druck- und Prägebeispiele.

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Kontakt

Schreiben Sie uns

Wir erstellen Ihnen ein passgenaues Angebot, bei offenen Fragen kontaktieren wir Sie. Damit wir Ihre Anfrage möglichst schnell bearbeiten können, bitten wir um ausführliche Angaben.

Beratung

Rufen Sie uns an für eine persönliche Beratung.
Tel.: +49 (0) 711 / 7827 15 24

E-Mail

Wir sind jederzeit per Mail erreichbar
und kontaktieren Sie schnellstmöglich. info@cardstock.de

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Zuschuss

Beschreibt im drucktechnischen Sinne die Menge an Papier, die über die erforderliche Anzahl an Druckbögen hinausgeht und zum Einrichten der Maschinen und der Weiterverarbeitung zwingend notwendig ist. Die Höhe des Zuschusses hängt ab von der jeweiligen Auflage, dem Druckverfahren, der Druckmaschine, der Druckart, der Farbzahl und der Art und Weise der Weiterverarbeitung.

Näheres dazu

Bei der Berechnung und Bestellung von Rohmaterialien, etwa für die Herstellung von Verpackungen oder Präsentationsmappen, müssen zunächst die erforderlichen Zuschussmengen im Druck und in der Weiterverarbeitung kalkuliert werden. Die Höhe der Zuschüsse bestimmt sich zum einen nach der Form des Auftrages, als auch nach den verwendeten Maschinen und soll drucktechnisch bedingte Materialverluste in Ausgleich bringen. Wichtige Einflussfaktoren sind unter anderem:

  • Anforderungen während des Druckes (bspw. Anzahl der Druckgänge, Farbigkeit)
  • Anforderungen während der Weiterverarbeitung (bspw. Falzgänge, Art der Bindung)
  • auftragsspezifische Anforderungen (etwa bei besonders schwierigen Druckformen)
  • betriebsspezifische Anforderungen (betreffend das Alter und den Zustand der Druckmaschinen, Know-How der Mitarbeiter, Umgang mit der Vorlaufmakulatur)

Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen auflagefixen und auflagevariablen Zuschüssen. Auflagenfixe Zuschüsse werden für die Einrichtung der Druckmaschinen benötigt und ergeben sich unabhängig von der Auflagenhöhe. Unter anderem müssen Papierzuschüsse für die nach jeweiligen Auftrag abhängige Einrichtung der Farbsteuerung und die exakte Plattenpositionierung in den einzelnen Druckwerken beachtet werden. Erst hiernach kann schlussendlich Auflagendruck beginnen. 

Parallel sind auch auflagenvariable Zuschüsse zu ermitteln, die jeweils abhängig von der Auflagenhöhe anfallen und in Prozent angegeben werden. Durch die auflagenvariablen Zuschüsse werden die drucktechnisch bedingten Materialverluste im bspw. Motivdruck und in der Weiterverarbeitung ausgeglichen.

Eine zu großzügige Zuschussberechnung verursacht vermeidbare Mehrausgaben und erhöht die Kosten bei der Lagerung von Papier- oder Kartonresten für den Hersteller. 

 

Siehe auch: