Individuelle Anfrage

Produktspezifische Angaben

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Teilen Sie uns Ihre Vorstellung mit und Sie erhalten Ihr persönliches Angebot umgehend per E-Mail.

Beschreiben Sie uns Ihr Wunschformat (z.B. DIN A4, DIN A5, Hoch oder Querformat), Ihre Wunschfarbe, Ihre Blattinhalte und alles was Ihnen wichtig ist.

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Produktmuster anfordern

Produktspezifische Angaben

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Beschreiben Sie Ihr Wunschprodukt und Sie erhalten innerhalb von 2 Werktagen kostenlose Muster, Materialproben, Druck- und Prägebeispiele.

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Kontakt

Schreiben Sie uns

Wir erstellen Ihnen ein passgenaues Angebot, bei offenen Fragen kontaktieren wir Sie. Damit wir Ihre Anfrage möglichst schnell bearbeiten können, bitten wir um ausführliche Angaben.

Beratung

Rufen Sie uns an für eine persönliche Beratung.
Tel.: +49 (0) 711 / 7827 15 24

E-Mail

Wir sind jederzeit per Mail erreichbar
und kontaktieren Sie schnellstmöglich. info@cardstock.de

Kontaktdaten

*Pflichtfelder

Point of Sale

Unter Point of Sale, oder kurz "POS", versteht man auf Deutsch so etwa so viel wie Verkaufs- oder auch Einkaufsstelle, je nach Betrachtungswinkel. Aus Sicht des Verkäufers spricht man vom Point of Sale, aus dem Blickwinkel des Käufers allerdings vom sogenannten Point of Purchase (kurz POP) zu Deutsch etwa "Ort des Einkaufs". Der POS wird eine überaus wichtige Rolle innerhalb des Marketings zugeschrieben. 

Als Point of Sale kann die Boutique um die Ecke, die Kasse im Supermarkt, aber auch eine E-Commerce-Seite wie Amazon dienen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass am Point of Sale Waren zum Verkauf angeboten werden, der POS somit eine Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunde einnimmt. 

POS im Marketing

Gute Ware zu einem fairen Preis ist heute längst nicht mehr ausreichend um den Kunden vom Kauf zu überzeugen. An dieser Stelle nehmen die POS-Marketer ihre Arbeit auf. Sie entwickeln unter Zugrundelegung der Zielgruppe die passende PoS-Strategie. Das POS-Marketing beschreibt hierbei alle Maßnahmen, die Kunden vor Ort umgarnen, und diese am POS zum Kauf eines ganz bestimmten Produkts überzeugen sollen. Bei einem einzelnen Geschäft, beginnt das POS-Marketing regelmäßig schon bei der Gestaltung der Verkaufsräume. Etwa ob die Fassade, oder die Schaufenster einladend ausgestaltet sind. 

Ebenso bei Gestaltung innerhalb ist eine gekonnte POS Gestaltung elementar. Hierzu können bspw. gezielt verwendete Werbemittel vor Ort den gewünschten Zweck erfüllen, etwa Plakate und/oder Deckenhänger. 

Glänzen am POS der jeweiligen Anbieter

Nicht erst seit gestern steht fest: Interessante, außergewöhnliche und auffällige Verpackungen geraten in den Blickfang der Kunden. Daher haben sich Hersteller verschiedenster Produkte längst in diesen Bereichen spezialisiert und ausgeklügelte Verpackungsstrategien entwickelt. Besondere, hochwertige und edle Verpackungen aus extravaganten Materialien, mit Prägung oder sonstiger Druckveredelung sind derzeit der letzte Schrei und das kommt nicht von ungefähr: Die Verpackung ist das Aushängeschild eines jeden Produkts und immer das erste eines Produkts mit dem der Kunde am POS in Kontakt tritt. Um am POS zu glänzen müssen Hersteller verschiedenster Waren also möglichst auffallen um überhaupt in der Flut der Konkurrenzprodukte heraus zu stechen. 

Dazu passend: